Sommerlager Rheine

dscn7417

Fussball WM im Sommerlager

Der Ball rollt – Fussball Drama im Lager

Am Mittwoch fand die 1. Springer Fussball WM im Sommerlager St. Antonius statt. Bei perfekten Rahmenbedingungen und allerfeinstem Fussballwetter war die Motivation bei allen Teilnehmern und Betreuern sehr groß.

Es ging ja schließlich darum, das Superlager noch mit der Fußballkrone zu krönen. Ob rot, pink, braun oder gelb. Jede Sportgruppe wollte den Cup gewinnen.
Eine spannende Vorrunde trennte schnell die Spreu vom Weizen. Mal mehr mal weniger fussballerisches Talent begeisterte alle Zuschauer und sorgte für heitere Szenen. Zu Mittag wurde den Sportlern amerikanische Stadionwurst als Stärkung gereicht, bevor es am Nachmittag in die heiße Phase des Turniers ging. Hier gab es auch gleich den ersten Eklat, die Pinke und die blaue Gruppe haben illegale Absprachen geführt. Ein Nichtangriffspakt sollte in der Pepsiminute dafür sorgen, dass beide Teams so viele Tore wie möglich schießen um dafür eine maximale Menge an Coladosen zu gewinnen. Diese grobe Unsportlichkeit führte dazu, dass das Spiel 0:0 gewertet wurde.
Nach spanneden Halbfinal- und Viertelfinalspielen, standen am Ende die rote und die gelbe Sportgruppe im Finale. Nachdem die reguläre Spielzeit keinen Sieger hervorbrachte, gewann die rote Gruppe schließlich im nervenaufreibenden Elfmeterschießen. Die rote Gruppe, angeführt vom Kapitän Thomas Köller wurde bei der Siegerehrung und Pokalübergabe von allen Teilnehmern bejubelt. Die unterlegene gelbe Gruppe, angeführt vom Teamleader Patrick Schweegmann, konnte mit einem zweiten Platz bei der Fußball WM ebenfalls sehr zufrieden sein. Mehr war in diesem Jahr einfach nicht drin. Eine kleine Sensation, so galt die gelbe Gruppe als klarer Titelfavorit.

Der Tag war damit sehr gelungen. Es gab keine Verletzungen und am Ende konnten alle Teilnehmer eine erfrischende Dusche genießen.

Kommentare sind geschlossen.